Firmware-Update over-the-air

Soll der Softwarestand in Steuergeräten (ECUs) aktualisiert (geflasht) werden, ist es heute in der Regel noch zwingend nötig, dass sich das Fahrzeug in der Werkstatt befindet. Hier werden der Fahrzeugzustand sowie sein aktueller Status aus dem Fahrzeug ausgelesen und anschließend der aktuelle Softwarestand programmiert. Mit der Connected-Vehicle-Lösung von DSA können im Gegensatz dazu Updates jederzeit auch außerhalb der Werkstatt ausgeführt werden.

Der Software- und Konfigurationsstand der ECUs wird mit dem im Connected-Vehicle-Portal (Internet) abgelegten Soll-Zustand verglichen. Stellt die Portal-Software Unterschiede fest, so werden Update-Pakete erstellt. Das Connected Vehicle lädt diese Pakete in einen Zwischenspeicher im Fahrzeug. Der Fahrzeugnutzer wird dann über die verfügbaren Updates informiert und kann die Aktualisierung freigeben.

Mit Firmware-Updates Over-the- Air (FOTA) werden unter Umständen Kampagnen mit teuren Werkstattrückrufen überflüssig und Probleme können proaktiv im Feld korrigiert werden. Mehr Fahrzeuge können mit sicherheitskritischen Updates oder zusätzlichen Komforterweiterungen versorgt werden, ohne dass die Kunden ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen müssen.

Sven Lüttwitz

Wir helfen gerne!

Sven Lüttwitz
+49 (0) 2408 9492-0
sales@dsa.de

Unsere Produkte

Weitere Anwendungen

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bitte addieren Sie 2 und 6.