Drahtloses Diagnose-Interface WDI-2


AutomotiveNutzfahrzeugeOff-Highway

Die drahtlose Kommunikations-Schnittstelle WDI-2 ist speziell für den Werkstattbetrieb und den Aftersales-Bereich konzipiert. Sie dient zur Prüfung der Fahrzeugelektronik in Verbindung mit einem PC oder Laptop.

Das WDI-2 stellt eine drahtlose Verbindung zwischen dem  Bordnetz des Fahrzeugs und einer extern laufenden Diagnoseapplikation her. Dazu wird das WDI-2 vom Werkstattmitarbeiter an die OBD-Buchse des Fahrzeugs gesteckt und verbindet sich wahlweise über WLAN/Bluetooth oder Kabel mit dem Prüfrechner.

Automotive
Nutzfahrzeuge
Off-Highway

Durch die geringe Größe und den WLAN-Zugang ist es das ideale Werkzeug, um mit einer stabilen Verbindung zum Diagnosecomputer bequem eine Diagnose außerhalb des Fahrzeugs durchzuführen.

Durch die kleine und handliche Größe ist der Anschluss an den OBD-II-Port von Nutzfahrzeugen in der Kabine problemlos möglich. Die kabellose Verbindung reduziert Stolperfallen und erleichtert dem Techniker die Durchführung von Tests in der Kabine oder außerhalb des Fahrzeugs.

Das Gerät eignet sich für die Diagnose von Antriebsstrang- und CAN-bezogenen Steuergeräten. Die geringe Größe macht es zu einem unentbehrlichen Werkzeug für die Wartung von Fahrzeugen auf dem Feld.

Benefits

  • Kompakte Bauform (84 x 59 x 22 mm ohne OBD-Kopf)
  • Geringes Gewicht (80 g)
  • Robustes, industrietaugliches Gehäuse; Schutz gegen Spritzwasser gemäß IP54
  • Spannungsversorgung über OBD
  • Einfache Handhabung
  • MVCI-kompatibel, Unterstützung von DoIP und CAN FD
  • Interaktive Konfiguration des Geräts mit Hilfe des DSA VCI-Managers
  • Parallele Diagnoseprozesse bei beliebiger Kombination von Protokollen und Bussystemen
  • Volle Integration in die PRODIS-Toolsuite

Highlights

Fahrzeugspezifischer OBD-Kopf

Der OBD-Steckereinsatz des WDI-2 kann kundenspezifisch ausgelegt werden und ermöglicht somit eine Anpassung an die Erfordernisse der elektronischen Fahrzeugarchitektur. Bei Bedarf können Adapterkabel für abweichende Fahrzeug-Steckverbinder angeschlossen werden. Diese werden automatisch über eine Kabel-Identifikation („cable select“) erkannt, wenn das Kabel diese Funktion unterstützt.

Unterstützte Standards und Protokolle und Standards

Die Soft- und Hardware des WDI-2 unterstützt alle gängigen Fahrzeugbusse und Diagnoseprotokolle sowie den D-PDU-API-Standard (ISO 22900-2):

  • UDS auf CAN
  • OBD auf CAN und K-Leitung
  • KWP2000 auf ISO-TP, TP2.0, TP1.6 und K-Leitung
  • KW1281 auf TP1.6 und K-Leitung
  • SAE J1939
  • DoIP (ISO 13400, Standard) und CAN FD (optional)

Zugehörige Produkte

Sven Lüttwitz

Wir helfen gerne!

Sven Lüttwitz
sales@dsa.de
+49 (0) 2408 9492-0
Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bitte addieren Sie 4 und 1.