Diagnostics Systems Applications
StartseiteNews Details

21.10.2020

PRODIS.LCM unterstützt OEMs bei UN ECE Regulierung für Softwareupdate Management

Mit der in Europa im Juli 2022 in Kraft tretenden Regulierung UN ECE für ein Software-Update-Management-System kommen auf Fahrzeughersteller bei der Verteilung von Software-Updates für ihre Fahrzeuge zahlreiche Herausforderungen zu. Die Regulierung betrifft sowohl das Update eines Fahrzeugs Over-the-Air als auch in der Werkstatt.

So müssen Software-Updates nicht nur systematisch durchgeführt werden. Erwartete und tatsächliche Software-Versionen eines Fahrzeugs sind darüber hinaus künftig miteinander abzugleichen. Damit beeinflussen Software-Updates und Konfigurationsänderungen typgenehmigungsrelevante Systeme. Die Durchführung der Updates muss manipulationssicher sein. Für alle Änderungen ist eine nachvollziehbare und auditierbare Historie anzulegen.

Die Lifecycle-Management-Lösung PRODIS.LCM erleichtert OEMs nicht nur die Durchführung von Software-Updates mittels Kampagnen, sondern verwaltet die Updates auch vollständig.

Bei der Verteilung neuer Softwareversionen wird automatisch eine eindeutige Version für typgenehmigungsrelevante Systeme generiert, so wie es die kommende Regulierung fordert. PRODIS.LCM definiert die Updates für die einzelnen Fahrzeuge als Kampagnen und verteilt diese über die herstellerspezifische OTA-Lösung und ihre Werkstatttester. PRODIS.LCM sammelt auch die aktuellen Versionsstände der Fahrzeuge ein und prüft, ob alle Fahrzeuge im Feld dem erwarteten Stand entsprechen.

Damit unterstützt DSA die Fahrzeughersteller bei der Erfüllung der neuen Regulierung. Denn sowohl auf technischer als auch auf regulatorischer Ebene erlaubt die Lösung das Definieren von Abhängigkeiten und kann hierdurch dem Anwender die Auswirkungen eines Updates verdeutlichen. Durch die Archivierung aller Änderungen mit Versionsangaben erfüllt das System künftigen Vorgaben von Auditoren.

Mit der kontinuierlichen Risikobehandlung im Fahrzeugbetrieb entspricht PRODIS.LCM der neuen UN ECE Regulierung für mehr Sicherheit in einem sich stetig wandelnden Bedrohungsumfeld mit langen Fahrzeuglebenszyklen.

Gerne beraten wir Sie persönlich zum Lifecycle-Management-Lösung PRODIS.LCM. Nehmen Sie über sales@dsa.de Kontakt mit uns auf.


Weitere Neuigkeiten

09.02.2021

DSA Webinar: Herausforderung des Hochvoltbatterie-Tests erfolgreich meistern

Der aktuelle Trend zur Elektromobilität stellt OEMs und deren Zulieferer vor die Herausforderung,... mehr


08.02.2021

Online-Workshop für Studierende der RWTH

Auch in diesem Jahr begrüßt DSA Studierende verschiedener Master-Programme aus der Fachgruppe... mehr


18.01.2021

DSA begrüßt neuen Geschäftsführer Dr. Thomas Huth

DSA begrüßt Dr. Thomas Huth, der ab 01. Januar 2021 die Geschäftsführung der DSA Daten- und... mehr


15.01.2021

DSA fördert StartUp Unternehmen mit digitalHUB Stipendium

Auf dem Online DemoDay des digitalHUB Aachen verkündete DSA Geschäftsführer Dr. Thomas Huth am... mehr