Diagnostics Systems Applications
StartseiteNews Details

06.03.2012

GDI für PRODIS.Automation

ASAM GDI (Generic Device Interface) definiert eine standardisierte Softwareschnittstelle, um Prüfstände verschiedener Hersteller einheitlich anzubinden. Dieser ursprünglich im ASAM entwickelte Standard wird zur Zeit von der WG6 des ISO/TC184/SC5 in ISO 20242 eingebracht.

DSA gehört zu den ersten, die eine GDI-Lösung für die Anbindung von Anlagen in ihre Elektrik-/Elektronikprüfsysteme  integriert haben. Schon seit zwei Jahren besitzt unser Autorensystem PRODIS.Office eine komfortable Möglichkeit, Prüfabläufe zur Steuerung von Anlagen durch "Browsing" in den standardisierten Funktionskatalogen - den Device Capability Descriptions (DCD) - zusammenzustellen. Nun steht diese Möglichkeit auch bald in unserem neuen Autorensystem zur Verfügung. Mit Auslieferung der Release 3.2 Ende März werden die GDI-Standards 4.2 und 4.3.2 dann auch von PRODIS.Automation unterstützt.

Zur GDI-Nutzung in PRODIS.Automation wird ein ähnliches Konzept wie für ODX genutzt, d.h. der Anwender kann auch hier direkt auf DCD-Objekten arbeiten und intuitiv und komfortabel GDI-Sequenzen erstellen, indem er Prüfabläufe mit einer DCD verbindet und GDI-Prüfschritte per Drag & Drop aus dem DCD-Browser in Abläufe integriert. PRODIS.Automation stellt hierfür programmierbare GDI-Bausteine bereit, über die auf GDI Virtual Device-Objekte zugegriffen werden kann. Durch den Austausch von parametrierten DCD-Datenstrukturen (Transfer-Objekte) über die CTS-Parameterschnittstelle lassen sich GDI-basierte Sequenzen einfach modularisieren, so dass gleiche oder sehr ähnliche GDI-Kopplungen dank der generischen GDI-Bausteine durch gemeinsame CTSe und Skripte angesprochen werden können.

GDI-Nutzung in Verbindung mit PRODIS.Automation stellt damit die state-of-the-art-Lösung dar, um Anlagen (z.B. Rollprüfstände, Fahrwerksgeometrieprüfstände, Fahrerassistenzsystemprüfstände, Batterieladetechnik, etc.) wirtschaftlich in die Elektrik-/Elektronikprüfung von Fahrzeugen einzubinden.


Weitere Neuigkeiten

09.02.2021

DSA Webinar: Herausforderung des Hochvoltbatterie-Tests erfolgreich meistern

Der aktuelle Trend zur Elektromobilität stellt OEMs und deren Zulieferer vor die Herausforderung,... mehr


08.02.2021

Online-Workshop für Studierende der RWTH

Auch in diesem Jahr begrüßt DSA Studierende verschiedener Master-Programme aus der Fachgruppe... mehr


18.01.2021

DSA begrüßt neuen Geschäftsführer Dr. Thomas Huth

DSA begrüßt Dr. Thomas Huth, der ab 01. Januar 2021 die Geschäftsführung der DSA Daten- und... mehr


15.01.2021

DSA fördert StartUp Unternehmen mit digitalHUB Stipendium

Auf dem Online DemoDay des digitalHUB Aachen verkündete DSA Geschäftsführer Dr. Thomas Huth am... mehr