Diagnostics Systems Applications
StartseiteLösungenProdukteSmart Diagnostics Grid – Das intelligente Umlaufprüfsystem für die Automobilproduktion

Smart Diagnostics Grid – Das intelligente Umlaufprüfsystem für die Automobilproduktion

In der digitalen Automobilproduktion sind alle Fahrzeuge permanent online und kommunizieren über ein Backend mit der Produktionsinfrastruktur. Das DSA-Umlaufprüfsystem Smart Diagnostics Grid ermöglicht eine permanente Verbindung der Fahrzeuge mit der Infrastruktur während des gesamten Konfigurations- und Diagnoseprozesses. Das Smart Diagnostics Grid sorgt so für mehr Transparenz und Effizienz innerhalb der Automobilproduktion.

Die Integration des Fahrzeugs in die bestehende Werks-IT wird mittels DSA-Umlaufadapter (entweder im Lean Diagnostics Edge oder im Smart Diagnostics Edge-Konzept) ermöglicht, die über mehrere Produktionstakte im Fahrzeug gesteckt bleiben und eine kontinuierliche WLAN-Kommunikation mit dem Prüfrechner herstellen. Während das Fahrzeug bei einem Lean Diagnostics Edge-Ansatz (z. B. mit dem DSA WDI-2X) per WLAN an die Komponente zur Prüfablaufausführung angebunden ist und die Ablaufausführung auf einem zugehörigen Hardware-Rechner an der Linie oder im Rechenzentrum auf einem virtualisierten Tester erfolgt, handelt es sich beim Smart Diagnostics Edge um einen Umlauf-Tester mit integrierter Ablaufausführung (z. B. dem DSA SmartMDI).
Bei Fahrzeugen, die bereits mit dem DSA Connected Vehicle-Onboard-Diagnose-Softwarestack (mit den Kernkomponenten PRODIS.PDU und PRODIS.MCD) ausgerüstet sind, erlaubt die ins Fahrzeug integrierte On Board Diagnostics Edge die Integration des Fahrzeugs direkt in das Prüfsystem. Die Prüfablaufausführung kann dabei sowohl im Fahrzeug selbst als auch extern erfolgen.

Mit dem Konzept des Smart Diagnostics Grid wird so die flexiblere Verteilung von Diagnoseumfängen sowie deren kontinuierliche Überwachung im gesamten Produktionsprozess des Fahrzeugs in den Montagewerken ermöglicht.

Gesteuert wird das Umlaufprüfsystem über die Steuerlogik in PRODIS.PlantHUB, die das zentrale Element des Umlaufprüfsystems darstellt.

 Klicken Sie hier, um das Video zum Smart Diagnostics Grid zu starten

DSA Diagnose- Softwarestack in verschiedenen Betriebskonzepten

Heutzutage gibt es in den Fahrzeugproduktionslinien eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten zum Flashen, Konfigurieren, Kalibrieren, Einrichten und Diagnostizieren von Fahrzeugen bzw. deren Steuergeräte. Abhängig vom jeweiligen Anwendungsfall sowie der Leistungsfähigkeit des Bordrechners des Fahrzeugs können die verschiedenen Aspekte eines Prüfclients auf unterschiedliche Komponenten verteilt werden:

All-in-One Diagnostics Tester: Bei dem DSA Multi-Funktions-Tester MFT-3 sind die Aspekte Benutzerinterface (HMI), Ablaufausführung und Diagnosekern (Sequence Engine, MCD-3D-Kernel/PRODIS.MCD) sowie Fahrzeug-Interface (PRODIS.PDU/D-PDU API, Diagnostic Protocols) in einem Gerät integriert.

Lean Diagnostics Edge: Die Anbindung des Fahrzeugs erfolgt mittels eines ins Fahrzeug gesteckten Remote VCIs, z. B. dem DSA WDI-2X, das per WLAN an die Komponente zur Prüfablaufausführung angebunden ist. Die Ablaufausführung erfolgt hier entweder auf einem zugehörigen Hardware-Rechner an der Linie oder im Rechenzentrum auf einem virtualisierten Tester. Die Benutzerinteraktion kann zum Beispiel über unser Handterminal RCU (Remote Communication Unit) oder Smartglasses erfolgen.

Smart Diagnostics Edge: Im Vergleich zum Lean Diagnostics Edge basiert diese Variante auf einem Umlauf-Tester mit integrierter Ablaufausführung, wie dem DSA smartMDI. Hier kann die Benutzerinteraktion ebenfalls über Smartglasses oder Tablets erfolgen.

On-Board Diagnostics Edge: Beim Connected Vehicle enthält der Bordrechner des Fahrzeugs das VCI. Je nach Leistungsfähigkeit ist auch die Ausführung von Diagnoseumfängen auf dem Bordrechner möglich. Das Benutzerinterface (HMI) kann hier neben herkömmlichen Anzeigegeräten wie Linienmonitoren, Tablets oder dem DSA Handterminal RCU z.B. auch eine AR/VR-Brille sein.

PRODIS.PlantHUB: PRODIS.PlantHUB überwacht Produktionsumgebungen, in denen einer oder mehrere der oben beschriebenen Ansätze zum Einsatz kommen, indem es die verschiedenen Komponenten verwaltet und deren Zusammenspiel steuert. Das Hauptmerkmal von PRODIS.PlantHUB ist die Zuweisung geeigneter Ressourcen für jede spezifische Diagnoseaufgabe und jedes Fahrzeug sowie die automatische Auslösung aller Diagnoseaufgaben zum richtigen Zeitpunkt.

Branchen

Ihr Ansprechpartner

Photo of Dr. Simon  Becker
Dr. Simon Becker
+49 (0) 2408 9492-650

Zugehörige Produkte


PRODIS.PlantHUB – Managing the Smart Diagnostics Grid!

PRODIS.PlantHUB ist das zentrale Steuerungs- und Visualisierungstool des PRODIS-Systems für Umlaufprüfsysteme in der Automobilproduktion.

Mehr Informationen


Drahtloses Diagnose-Interface WDI-2X

Das WDI-2X ist eine Weiterentwicklung des WDI-2 für Anwendungen innerhalb der Automobilproduktion und wird hauptsächlich als Umlaufadapter eingesetzt.

Mehr Informationen


Intelligentes Mobiles Diagnose-Interface smartMDI

Das smartMDI vereint die Vorteile eines All-in-one-Prüfgerätes mit der Flexibilität verteilter Prüfkomponenten und eignet sich als Umlaufprüfsystem.

Mehr Informationen