Smartes Diagnose-Interface DE-4


AutomotiveNutzfahrzeugeOff-Highway

Als drahtloses Diagnose-Kommunikationsinterface stellt das DE-4 eine Verbindung zwischen dem elektronischen Bordnetz des Fahrzeugs und einer externen Diagnose-Applikation her.

In das Fahrzeug eingesteckt, baut das kompakte Gerät über WLAN oder Bluetooth eine Verbindung mit dem Prüfrechner auf. Mit optionalen Diagnosekomponenten werden Teile des Prüfablaufs, z.B. das Flashen von Steuergeräten, direkt auf dem Gerät ausgeführt.

Dank integriertem Energiespeicher ist auch bei kurzzeitiger Unterbrechung der Stromversorgung oder beim Fahrzeugwechsel ein kontinuierlicher Betrieb der Applikation möglich.

Die Konfiguration erfolgt über eine separat erhältliche Konfigurationsstation oder, bei Ausstattung mit rückseitigem Magnetstecker, über ein optionales Adapterkabel am PC.

Automotive
Nutzfahrzeuge
Off-Highway

In der Automobilproduktion kann das DE-4 als Umlaufadapter eingesetzt werden. Das Gerät bleibt über mehrere Takte im Fahrzeug eingesteckt und ermöglicht eine durchgehend ortsungebundene Fahrzeugdiagnose.

In der Nutzfahrzeugproduktion wird das DE-4 als Remote VCI eingesetzt. Das Gerät bleibt über mehrere Takte im Fahrzeug eingesteckt und ermöglicht eine durchgehend ortsungebundene Fahrzeugdiagnose.

In der Land- und Baumaschinenproduktion wird das DE-4 als Remote VCI eingesetzt. Der integrierte Energiespeicher ermöglicht den unterbrechungsfreien Wechsel zwischen verschiedenen Maschinen.

Benefits

  • Parallele Diagnoseprozesse bei beliebiger Kombination von Protokollen und Bussystemen
  • MVCI-kompatibel
  • Unterstützt CAN-FD und DoIP
  • Schaltbare physikalische Schnittstellen zur Abdeckung unterschiedlicher Fahrzeugmodelle
  • Leistungsfähige 64-bit 4-Kern CPU
  • Ablage von Fahrzeugdaten (ODX, Flash) auf dem Gerät, z.B. für Parkplatz-Flash Aktionen (Flash Campaigning)
  • Optionaler Datenserver für SOVD-Anwendungen.
  • Optionales Laufzeitsystem für Fahrzeugdiagnose (headless, ggf. externe Visualisierung)
  • UN-ECE konform dank Hardware-integrierter IT-Sicherheitsfunktionen
  • Volle Integration in die PRODIS-Toolsuite
  • Robustes, industrietaugliches Gehäuse nach IP54
  • Einfache Handhabung und geringes Gewicht

Unterstützte Protokolle und Standards

Software und Hardware des DE-4 unterstützen alle gängigen Fahrzeugbusse und Diagnoseprotokolle über den D-PDU-API-Standard/PRODIS.PDU (ISO 22900-2):

  • UDS auf CAN
  • OBD auf CAN und K-Leitung
  • KWP2000 auf ISO-TP, TP2.0, TP1.6 und K-Leitung
  • KW1281 auf TP1.6 und K-Leitung
  • SAE J1939
  • DoIP gemäß ISO 13400 (Variante 1&2)

Highlights

Der OBD-Steckereinsatz des DE-4 kann kundenspezifisch ausgelegt werden und erlaubt eine einfache Anpassung an die Belegung der Fahrzeugschnittstelle. Bei Verschleiß ist der Steckereinsatz einfach austauschbar. Integrierte RFID-Tags ermöglichen eine unkomplizierte Verbindung mit HMI-Geräten (NFC-Tag) sowie eine Verlusterkennung über Long Range RFID.

Zugehörige Produkte

Sven Lüttwitz

Wir helfen gerne!

Sven Lüttwitz
sales@dsa.de
+49 (0) 2408 9492-0
Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bitte addieren Sie 2 und 1.