DSA begrüßt neuen Geschäftsführer Dr. Thomas Huth

DSA begrüßt Dr. Thomas Huth, der ab 01. Januar 2021 die Geschäftsführung der DSA Daten- und Systemtechnik GmbH verstärkt. Der neue Geschäftsführer wird bei DSA vor allem für die Bereiche Connected Vehicle und Autonomous Driving verantwortlich sein.

Dr. Huth verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Antriebstechnik und Mobilität. Während seiner Promotion an der RTWH Aachen war er als Chief Engineer an zahlreichen Forschungsprojekten mit Industriepartnern beteiligt. Dort erwarb er umfangreiche Kenntnisse im Bereich Fahrzeugelektronik, Prüf- und Messsysteme sowie neue Antriebstechnologien. Bei FEV arbeitet er in den Bereichen Fahrzeugelektronik und -Integration. Zuletzt verantwortete er als Vice President Operations alle europäischen Prüfeinrichtungen des Unternehmens. Durch den Aufbau des weltgrößten Batterieprüfzentrums in Brehna in Sachsen-Anhalt hat er die Transformation des konventionellen Prüfbereichs in die E-Mobilität maßgeblich vorangetrieben.

Auch bei DSA hat sich der 40-jährige Familienvater die Stärkung der Innovationskraft und die Entwicklung von neuen Produkten auf die Fahnen geschrieben. "Gerade unter dem Zeichen des Struktur- und Mobilitätswandels sehe ich in der Innovation im Bereich Connected und Automated Vehicle sowie in der E-Mobilität besondere Potenziale von DSA. Hier will ich schon in nächster Zukunft neue Akzente setzen", betont der neue DSA Geschäftsführer seine Motivation.

DSA-Gründer und Geschäftsführer Dr. Eckhard Schulz ist erfreut über die Verstärkung. „Mit Dr. Thomas Huth konnten wir für DSA einen kompetenten und erfahrenen Experten aus der Automotive-Branche gewinnen. Wir freuen uns über seine Unterstützung für ein nachhaltiges Wachstum unseres Unternehmens und auf eine gute Zusammenarbeit“, bekräftigt Dr. Schulz die Bekanntmachung über den Wechsel in der DSA Führungsebene.

Zurück

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Was ist die Summe aus 3 und 5?