First Lego League: von DSA gesponsertes Team Inda Bots gewinnt 2. Platz beim Weltfinale in Kalifornien

DSA gratuliert dem Team der Inda Bots zu ihrem Riesenerfolg beim diesjährigen Western Edge Open Weltfinale der FIRST LEGO League (FLL). Bereits im April waren die Inda Bots vom Aachener Inda-Gymnasium als Champions und damit bestes Team für den DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) hervorgegangen und konnten sich so für das Weltfinale in Long Beach, Kalifornien, qualifizieren. Dort erreichten Sie unter 90 angetretenen Teams den zweiten Platz in der Gesamtwertung!

Die Inda Bots nehmen schon seit Jahren mit wechselnder Besetzung an der FIRST LEGO League Challenge teil. Im letzten Jahr gewannen die Aachener beim Weltfinale in Sydney den fünften Platz von rund 50 Teams. In diesem Jahr kletterten sie auf dem Weg an die Weltspitze auf Platz zwei hoch.

Unter anderem überzeugten die Aachener die Juroren mit ihrer Augmented Reality-Lösung für Band- und Orchestermusiker-Proben. Neben den technischen Aufgabenstellungen geht es bei der FIRST LEGO League auch um die grundlegenden Werte Erkundung, Innovation, Wirkung – und über den Wettbewerbsgeist hinaus außerdem um Inklusion, Teamwork und Spaß. Auch die Bewertung dieser Kriterien floss mit in die hervorragende Gesamtwertung ein.

Der diesjährige Erfolg ist umso bemerkenswerter, da sich alle vier Teammitglieder zeitgleich zur Vorbereitung auf den Wettbewerb auch auf das Abitur vorbereitet und die Prüfungen absolviert haben. Wir sind stolz darauf, die jungen Erfinderinnen und Erfinder des Inda-Gymnasiums zu unterstützen. Die FIRST LEGO League setzt sich mit ihren Aufgaben und Wettbewerben für die Förderung der MINT-Bereiche und des sozialen Engagements ein. Das passt bestens zum Engagement der DSA für die Förderung junger Talente in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Zurück

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Was ist die Summe aus 9 und 9?